Quasi vernachlässigbar oder Buttermilch-Panna Cotta mit Erdbeeren

Buttermilch-Panna-Cotta mit Erdbeeren

Ich bin mir sicher ihr hattet auch schon mal das gleiche Problem. Folgende Situation: Ihr wisst es gibt ein super leckeres Abendessen. Davon isst sich jeder mit großer Sicherheit einfach mega satt. Weil es ist einfach zu gut um vorher aufzuhören. Auf der anderen Seite bin ich aber auch ein riesen großer Nachtisch-Fan. Das ist einfach der perfekte Abschluss für einen gemütlichen Abend. Was für ein Nachtisch soll man aber servieren, wenn eigentlich jeder zu satt ist um noch IRGENDETWAS zu essen?! Und sagen wir mal die Option „Kein Nachtisch“ ist keine Option :D

Ich kann euch die frohe Botschaft verkünden, denn ich habe so einen Nachtisch gefunden! Einen Nachtisch, der fast schon vernachlässigbar ist :) Ich rede von einem Buttermilch-Panna Cotta, was quasi nur kurz an einem Schlückchen Sahne vorbei getragen wurde und zum Großteil nur aus Buttermilch besteht. Dazu eine super fruchtige Erdbeersoße. Das ist glaube ich das leichteste Dessert, was ich je zubereitet habe. Ganz ehrlich: Das passt neben einem kleinen Espresso selbst noch, wenn man satt ist, oder? :)

Wer den Nachtisch doch etwas „gehaltvoller“ gestalten möchte, kann noch ein paar Mandelstreusel dazu servieren…aber selbst dann ist das ja noch Lichtjahre von einem Mousse au Chocolat entfernt, was die Mächtigkeit angeht :-) Nicht dass ich was gegen Mousse au Chocolat hätte, aber manchmal ist das einfach zu viel des Guten ;-)

Buttermilch-Panna Cotta mit Erdbeeren

Dauer: 30 Minuten + 3 Stunden Kühlzeit

Menge: 6 kleine Panna Cotta 

Buttermilch-Panna Cotta mit Erdbeeren

  • 50 ml Sahne
  • 270 g Buttermilch
  • 30 g + 1 TL Zucker
  • 4 Blatt Gelatine
  • 250 g Erdbeeren
  • 1 EL Zitronensaft

Die Gelatine nach Packungsanleitung einweichen. Die Sahne mit 30 g Zucker aufkochen. Vom Herd nehmen und die Gelatine darin auflösen. Unter Rühren die Buttermilch dazu gießen. Die Buttermilch-Panna Cotta auf 6 kleine Gläschen aufteilen und mindestens 3 Stunden (oder über Nacht) im Kühlschrank fest werden lassen.

Für die Dekoration 6 schöne Erdbeeren zur Seite legen. Die restlichen Erdbeeren mit dem Zitronensaft und 1 TL Zucker pürieren. Das Panna Cotta entweder im Glas servieren oder stürzen (dafür das Glas vorher kurz in heißes Wasser stellen, damit sich das Panna Cotta löst) und mit den Erdbeeren und der Soße servieren. Dazu passen außerdem sehr gut Mandelstreusel.

Optional: Mandelstreusel

  • 75 g Mehl
  • 30 g Zucker
  • 1/2 Eigelb
  • 30 g weiche Butter
  • 25 g gemahlene Mandeln
  • 2 TL Milch

Alle Zutaten zu einem krümeligen Teig verkneten. Auf ein Blech mit Backpapier streuseln und bei 180 °C im vorgeheizten Ofen ca. 10 Minuten backen, bis die Streusel etwas Farbe bekommen haben.

Buttermilch-Panna-Cotta mit Erdbeeren

Ungeplante Mini-Hortensien oder Mandel-Cupcakes

Mandel-Cupcakes

Mein ursprünglicher Plan waren kleine Cupcakes, die wie rosa Mini-Röschen aussehen. Nur war die Creme dafür leider nicht fest genug, aber immerhin rosa. Ändern wollte ich allerdings auch nichts mehr an der Creme, denn dafür hat sie mir viel zu gut geschmeckt :D Kurzerhand habe ich aus den Röschen ein paar Hortensien gemacht, denn dafür muss die Creme nicht so fest sein :) Natürlich kann man jede beliebige Spritztülle verwenden und die Creme auch anders auf die kleinen Mandel-Muffins dressieren…nur eben keine Röschen. Aber ich denke das Schlückchen Amaretto in den Muffins tröstet einen etwas in dieser Hinsicht :D Und ein großer Kaffee…dann kann man schon irgendwie mit den kleinen Hortensien leben, oder? :)

Mandel-Cupcakes

Dauer: 40 Minuten + 10 Minuten Backzeit

Menge: 30 kleine Cupcakes

Hilfreich: Muffinförmchen für kleine Muffins, Spritzbeutel mit Tülle

Mandel-Muffins

  • 1 Ei
  • 50 g Zucker
  • 50 g flüssige Butter
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Mehl
  • 40 g geschälte, gemahlene Mandeln
  • 50 ml Milch
  • 50 ml Amaretto
  • 1/2 TL Backpulver

Das Ei mit dem Zucker aufschlagen. Anschließend alle Zutaten dazu geben und zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig in kleine Muffinförmchen füllen, sodass diese zu ca. 3/4 gefüllt sind. Im vorgeheizten Ofen bei 180 °C ca. 10 Minuten backen. Eventuell den Teig in mehreren Schwüngen backen.

Mandel-Creme

  • 120 g Mascarpone
  • 120 g Sahne
  • 25 g Zucker
  • 2 TL Mandelmus
  • Optional: Rosa Lebensmittelfarbe

Die Sahne zusammen mit der Mascarpone und dem Zucker in eine Schüssel geben. Mit einem Handrührer steif schlagen. Das Mandelmus und so viel Lebensmittelfarbe unterrühren, bis der gewünschte Farbton erreicht ist. Die Creme in einen Spritzbeutel mit Tülle füllen und die Creme auf die Muffins dressieren. Wenn die Cupcakes nicht sofort serviert werden, kalt stellen.

Mandel-Cupcakes

Für mehr Entspanntheit oder Apfel-Müsli-Muffins

Apfel-Müsli-Muffins

Stellt euch mal vor ihr könntet morgens ein bisschen Zeit einsparen und müsstet kein Frühstück vorbereiten. Nur ein Knopfdruck an der Kaffeemaschine und fertig :) Und nein, ich bin niemand, der NUR einen Kaffee als vollständiges Frühstück bezeichnet :D Viel mehr wollte ich euch ein Rezept verraten, was bestens zu einem Kaffee dazu passt und momentan mein absolutes Lieblingsfrühstück ist! Müsli-Muffins mit Apfel. Außer dem Backpulver sind in den Muffins nur Zutaten, die ich sonst auch in mein morgendliches Müsli gemischt habe. Statt dem Müsli, kann man die Muffins allerdings bequem am Vortag backen. Oder man friert sie einfach ein und taut sich dann immer eine kleine Portion für den nächsten Tag auf – das ist sogar noch bequemer :D

Ach ja, und nicht nur dass man damit morgens ein bisschen Zeit spart und den Tag etwas entspannter startet…ich glaube das beste ist einfach, dass es MUFFINS zum Frühstück gibt :) Muffins!!!

Apfel-Müsli-Muffins

Dauer: 15 Minuten + 15-20 Minuten Backzeit

Menge: 12 Muffins

Hilfreich: Muffinförmchen

  • 230 g gemischte Flocken (zum Beispiel eine 4-Korn-Flockenmischung oder einfach Hafer- und Dinkelflocken oder nur Haferflocken)
  • 150 g reife Banane, mit einer Gabel zerdrückt oder püriert
  • 250 g Buttermilch
  • 30 g Mandelmus
  • 2 EL Chia-Samen
  • 15 g geschrotete Leinsamen
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Apfel
  • 20 g gehackte Mandeln
  • optional: Honig

Alle Zutaten bis auf den Apfel und die gehackten Mandeln in eine Schüssel geben und verrühren. Den Apfel waschen, halbieren, das Kerngehäuse entfernen und fein würfeln. Apfelwürfel ebenfalls unter den Teig rühren. Den Teig in die Muffinförmchen geben und mit gehackten Mandeln bestreuen. Im vorgeheizten Ofen bei 180 °C ca. 15 – 20 Minuten backen.

Zum Frühstück finde ich es am besten, wenn die Muffins nicht ganz so süß sind. Wer es gerne noch etwas süßer haben möchte, kann sie mit etwas Honig beträufeln.

Die Muffins lassen sich auch sehr gut einfrieren und dann portionsweise zum Frühstück auftauen :)

Apfel-Müsli-Muffins

Gegen Schmuddelwetter oder karamellisierte Kastanien-Knöpfchen mit Ananas-Kompott

Karamellisierte Kastanien-Gnocchi mit Ananas

Ich kann es wirklich kaum fassen! Noch vor ein paar Tagen war es so RICHTIG Frühling. Und jetzt? Regeln, Kälte und Wind – teilweise abwechselnd, teilweise gleichzeitig :( Habe sogar meinen Wintermantel, den ich schon im hintersten Eck vom Schrank verstaut hatte, wieder raus geholt. So ein Wetterumschwung macht mich fast schon sprachlos. Nur leider holt das alles den Frühling auch nicht wieder zurück. Deswegen konzentriere ich mich lieber auf etwas, was ich viel besser beeinflussen kann – mein Essen :) Für mich gibt es heute knusprig nussige Knöpfchen aus Kastanienmehl mit Ricotta und Ananas-Kompott. Irgendwie ist das mit der Ananas schon ein bisschen sommerlich. Das entschädigt – zumindest so lange wie ich einen vollen Teller davon vor mir habe – für das Schmuddelwetter :) Und man kann sich an einer großen Tasse Kaffee wärmen :)

Karamellisierte Kastanien-Knöpfchen mit Ananas-Kompott

Dauer: 40 Minuten + 20 Minuten Zeit zum Ruhen für den Teig

Menge: 4 kleine Portionen 

Ananas-Kompott

  • 1/2 Ananas
  • 2 EL Zucker
  • 1 EL Butter

Strunk und Schale von der Ananas mit einem Messer abschneiden und anschließend fein würfeln. In einer Pfanne mit Zucker und Butter anbraten. Sollte die Ananas sehr sauer sein, noch etwas mehr Zucker dazu geben.

Kastanien-Knöpfchen

  • 1 Ei
  • 200 g Ricotta
  • 100 g + 2 EL Kastanienmehl
  • 3 EL Zucker
  • 80 g Gries
  • 2 EL Butter

Für die Knöpfchen alle Zutaten bis auf die Butter, 2 EL Kastanienmehl und 2 EL Zucker zu einem Teig verkneten. 20 Minuten abgedeckt ruhen lassen. Anschließend den Teig in eine stabile Plastiktüte füllen und die Spitze abschneiden, sodass ein Loch mit ca. 1,5 cm Durchmesser entsteht. Die Arbeitsfläche mit etwas Kastanienmehl bestreuen. Einen langen Strang Teig auf das Mehl spritzen und evtl. noch ein bisschen rund rollen. Mit einem Messer 1 cm dicke Scheiben anschneiden. In einem großen Topf Wasser aufkochen und die Knöpfchen hinein geben. Sie sind fertig, wenn sie an der Oberfläche schwimmen. Aus dem Wasser nehmen, kurz abtropfen lassen und anschließend in eine Pfanne geben. Mit der Butter anbraten. Wenn die Knöpfchen etwas Farbe bekommen die restlichen 2 EL Zucker hinzu geben und karamellisieren.

Die karamellisierten Knöpfchen mit Ananas-Kompott und wer möchte noch etwas Ricotta servieren :)

Karamellisierte Kastanien-Gnocchi mit Ananas